Klimaanpassung in der Metropolregion Hamburg

Klimaanpassung in der Metropolregion Hamburg

Posted by: on Apr 23, 2014 | No Comments

In den letzten Wochen hat das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), häufig als Weltklimarat bezeichnet, die Ergebnisse seines fünften Sachstandsberichts vorgelegt. Dabei haben die drei verschiedenen Arbeitsgruppen (WG) einzelne Berichtsteile erstellt. Diese beschäftigen sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Klimaänderung (WG I), mit Folgen, Anpassung und Verwundbarkeit (WG II) sowie mit dem Klimaschutz (WG III). Ziel aller Berichtsteile ist vor allem eine Zusammenstellung des vorhandenen Wissens. Außerdem wird die Stabilität der Ergebnisse diskutiert und eine Einordnung in den gesellschaftlichen Kontext vorgenommen. Im Resultat lässt sich festhalten, dass eine Existenz des Klimawandels kaum zu leugnen ist, auch wenn er zuletzt in der politischen Debatte immer weniger wahrgenommen wurde. Die fraglos vorhandenen Unsicherheiten über naturwissenschaftliche Zusammenhänge und über Konsequenzen des Klimawandels sprechen indes aber eher für weitere, vermehrt interdisziplinäre, Forschungsanstrengungen und rechtzeitiges, vorsorgendes Handeln als für ein Warten auf vermeintlich sicheres Wissen, das in seiner Reinform utopisch erscheint.