Der Blog des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts

Die Ökonomie des TTIP: Eine Rechnung mit vielen Unbekannten

Die Ökonomie des TTIP: Eine Rechnung mit vielen Unbekannten

Posted by: on Apr 20, 2015 | No Comments

Handelsabkommen sind etwas für detailverliebte Bürokraten. Diese Vorstellung wird durch die gesellschaftliche Diskussion, die jüngst um das Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) entbrannt ist, eindrucksvoll widerlegt. Mit beträchtlicher Emotionalität debattieren auch ansonsten wenig an Ökonomie interessierte Geister über die Folgen eines solchen Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA. Ein Unbeteiligter könnte dabei den Eindruck gewinnen, dass Gegner und Befürworter von unterschiedlichen Abkommen reden.

Industrie 4.0 auf dem Vormarsch

Industrie 4.0 auf dem Vormarsch

Posted by: on Mrz 30, 2015 | No Comments

Eine nächste industrielle Revolution ist auf dem Vormarsch – die digitalisierte Produktion. Ein Zukunftsbild unter dem Begriff „Industrie 4.0“ bestimmt die derzeitige Debatte und bedeutet die industrielle Produktion mithilfe der digitalen Vernetzung der Produktionsstufen, sogenannter cyber-physikalischer Systeme. Die Perspektive ist noch vage, doch das Ziel heißt zunehmende Effizienz und Flexibilität und liefert womöglich eine Antwort auf den zunehmenden Wettbewerbsdruck aus Schwellenländern, auf kürzer werdende Innovationszyklen und knappe Ressourcen.

Griechenland: Am Abgrund stehend einen Schritt nach vorn

Griechenland: Am Abgrund stehend einen Schritt nach vorn

Posted by: on Feb 18, 2015 | No Comments

Die Szenerie ist bekannt: In Verhandlungen versucht jede Partei, mit scharfer Rhetorik eine imposante Drohkulisse zu errichten. Irgendwann wird dann ein Ultimatum gesetzt. Von da an nimmt das Spiel seinen spieltheoretisch bekannten Gang und Ausgang: In buchstäblich letzter Minute erfolgt die Einigung, nachdem die Verhandlungen schon fast für gescheitert erklärt worden sind.

Griechenland nach Wahl vor Schuldenschnitt

Griechenland nach Wahl vor Schuldenschnitt

Posted by: on Jan 26, 2015 | No Comments

Wie erwartet hat das Linksbündnis Syriza die Wahlen in Griechenland gewonnen und nur knapp die absolute Mehrheit verpasst. Ist der Wahlausgang der Anfang vom Ende oder die Chance eines Neubeginns in Europa?

Die überforderte Geldpolitik: Die Euro-Rettungsstrategie vor dem Ende?

Die überforderte Geldpolitik: Die Euro-Rettungsstrategie vor dem Ende?

Posted by: on Jan 20, 2015 | No Comments

Es mehren sich die Anzeichen, dass die bisherige Euro-Rettungsstrategie an ihre Grenzen stößt: an die Grenzen der Wirksamkeit, an die Grenzen der Legitimation und damit an die Grenzen der Glaubwürdigkeit. Die erneute Diskussion um einen Austritt Griechenlands, der verzweifelte Schritt der Schweizer Nationalbank und die bevorstehende US-Zinswende bringen die Euro-Rettungspolitik in arge Bedrängnis. Im Mittelpunkt des Ganzen: die Europäische Zentralbank (EZB). Die EZB soll im Alleingang den Euro retten und kämpft verzweifelt um den Innen- und Außenwert des Euro. Es wird immer deutlicher, dass die Geldpolitik überfordert ist.

Dabeisein ist alles: Das gefährliche Spiel mit dem griechischen Feuer

Dabeisein ist alles: Das gefährliche Spiel mit dem griechischen Feuer

Posted by: on Jan 5, 2015 | No Comments

Die Bundesregierung hält vor dem Hintergrund eines möglichen Wahlsiegs des griechischen Linksbündnisses „Syriza“ erstmals einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone für denkbar. Tatsächlich dürften die systemischen Ansteckungsrisiken durch die bisherigen Stabilisierungsmaßnahmen wie zum Beispiel den Euro-Rettungsfonds und die Bankenunion mittlerweile deutlich geringer sein als noch zu Beginn der Eurokrise, als das Szenario der dominoartigen Ansteckung den Austritt Griechenlands unmöglich zu machen schien. Ein Austritt ist aber nach wie vor bedenklich und äußerst riskant.

Russland: Auf der Suche nach der neuen Rolle

Russland: Auf der Suche nach der neuen Rolle

Posted by: on Dez 19, 2014 | No Comments

Russland steckt in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation. Das Land hat sich international durch den Konflikt mit der Ukraine isoliert. Mehr noch als die Sanktionen aber trifft der stark gefallen Ölpreis die russische Volkswirtschaft.

Konjunktur 2015: Das Jahr der Wahrheit

Konjunktur 2015: Das Jahr der Wahrheit

Posted by: on Dez 11, 2014 | No Comments

Das Jahr 2014 war konjunkturell eher enttäuschend. Die zu Jahresbeginn gehegten Hoffnungen in einen selbsttragenden, investitionsgetriebenen Aufschwung haben sich in Europa, aber auch in Deutschland nicht erfüllt. Die Dynamik hat sich im Jahresverlauf spürbar verlangsamt.

Frankreich oder Deutschland, Keynes oder die Österreicher – müssen wir mehr investieren oder mehr sparen?

Frankreich oder Deutschland, Keynes oder die Österreicher – müssen wir mehr investieren oder mehr sparen?

Posted by: on Dez 1, 2014 | No Comments

Immer noch wird in der Politik, aber auch unter Ökonomen darüber gestritten, ob wir nun investieren oder sparen sollen, um die immer noch anhaltende Krise in der Eurozone zu überwinden. Die widerstreitenden Positionen werden in Europa von Frankreich und Deutschland vertreten – ausgerechnet jenen beiden Nationen, ohne die politisch und historisch keine gemeinsame Zukunft Europas denkbar scheint.

US-Geldpolitik vor der Zinswende: von fat tails und Fed tales

US-Geldpolitik vor der Zinswende: von fat tails und Fed tales

Posted by: on Nov 24, 2014 | No Comments

Während die Europäische Zentralbank (EZB) weiter auf der Suche nach geeigneten Maßnahmen und Instrumenten ist, um die lahmende Konjunktur und die weiter schwache Kreditvergabe im Euroraum anzukurbeln, steht die amerikanische Fed in den nächsten Monaten vor einer Wende in ihrer Geldpolitik. Das vergangene Woche veröffentlichte Protokoll der letzten Fed-Sitzung gibt sogar Hinweise auf eine etwas schnellere Zinswende als erwartet.